Das Jahr des Taschenbuchs #1: Ein ganz besonderes Jahr / Thomas Montasser

jahr des taschenbuchs

Wie bereits angekündigt, beteiligen wir uns an der großartigen Aktion „Das Jahr des Taschenbuchs“ (#jdtb16), die Petzi von Die Liebe zu den Büchern und Ramona von Kielfeder angestoßen und organisiert haben. Durch diese Initiative soll der Verkauf von Taschenbüchern angekurbelt und der Buchhandel unterstützt werden, indem jeder Teilnehmer monatlich mindestens ein Taschenbuch käuflich erwirbt und dieses auf seinem Blog kurz vorstellt. Bis jetzt gibt es schon über 120 BloggerInnen und Bücherbegeisterte, die sich der Aktion angeschlossen haben. Jeder Lesefreund ist jederzeit herzlich eingeladen, mitzumachen und auch zu einem späteren Zeitpunkt beim #jdtb16 einzusteigen.

Weitere Informationen bekommt ihr, wenn ihr das obige Bild anklickt.

Aus Liebe zur Literatur

Gestern habe ich wieder einmal die Buchhandlung meines Vertrauens aufgesucht und mir ein nagelneues, druckfrisches Buch gekauft. Ein Taschenbuch mit dem vielversprechenden Titel „Ein ganz besonderes Jahr“. Aber dazu später mehr. Meine Buchhandlung besuche ich, weil ich dort in Ruhe stöbern und mir alle Bücher in Ruhe anschauen kann. Weil man mich dort freundlich und kompetent berät und jeden Kunden zuvorkommend behandelt. Ich schätze den persönlichen Kontakt sowie das Gespräch über diverse Romane. Ich schätze die bibliophile und angenehme Atmosphäre. Den Geruch von Büchern. Die gehäufte Büchervielfalt an einem Ort. Das Eintauchen in die Welt der Literatur. All das würde mir fehlen, wenn es keine Buchhandlungen gäbe. Wenn der Buchkauf nur mit einem Mausklick getätigt werde könnte – und müsste. Also liegt es mir sehr an meinem Leserherzen, den Buchhandel zu unterstützen und meinen Lesestoff dort zu erwerben. Ich bin zwar nur eine einzelne Person, wenn aber viele das gleiche Anliegen haben, werden die Buchhandlungen vielleicht – hoffentlich! – ganz lange leben.

„Ein ganz besonderes Jahr“

Nun aber endlich zu meinem neuen Taschenbuch. Zuerst einmal: Es passt hervorragend zur Aktion #jdtb16, denn es handelt von der Liebe zur Literatur. Und: Im Mittelpunkt steht eine kleine, aber feine Buchhandlung. Allein diese beiden Aspekte haben ausgereicht, dass ich mich für genau diese Lektüre entschieden habe.

Ein ganz besonderes Jahr

Piper / 192 Seiten / 14.01.2016 / 8,99 €

Inhalt

Eigentlich wollte Valerie die etwas altmodische Buchhandlung ihrer spurlos verschwundenen Tante auflösen. Doch die junge Betriebswirtin hat die Macht der Bücher und die Magie der kleinen Buchhandlung mit dem Samowar unterschätzt. Jeden Tag entdeckt sie neue Schätze der Literatur und taucht immer tiefer in die zauberhafte Welt der Bücher ein. Als sie auf ein merkwürdiges Buch stößt, das nicht zu Ende geschrieben wurde, hält sie es für einen Fehldruck. Doch dann betritt ein Kunde ihre Buchhandlung, der genau dieses Buch schon lange sucht … (Quelle: Piper)

Verlagsseite • Leseprobe •

Übrigens: Meine liebe Bloggerfreundin Heike von Irve liest und ich lesen diesen Roman zusammen (beziehungsweise zeitgleich). Unter diesem Beitrag werden wir uns per Kommentar über das Gelesene austauschen. Wer mag, kann unser Lese-Gespräch also gerne verfolgen. 🙂

 Ich verabschiede mich mit einem Zitat, das mein neues Taschenbuch einleitet:

Ein Buch ist weit mehr als die Summe seiner Buchstaben.

Noé

Beste bibliophile Grüße

Tina

Ein Gedanke zu “Das Jahr des Taschenbuchs #1: Ein ganz besonderes Jahr / Thomas Montasser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s