*Rezension* Angst – Verstehen, entmachten, verwandeln / Cornelia Mack

2015-10-31 16.03.49

Paperback / 208 Seiten / SCM Hänssler / 20. August 2015 / Ratgeber: Lebenshilfe / 14,95 €

• Verlagsseite  • Leseprobe •

Der Inhalt

Panikattacken, Angst vor Krankheit, vor dem Alleinsein oder vor zu viel Nähe – viele Menschen leiden unter Ängsten. Das muss nicht so bleiben. Man kann lernen, die Signale der Angst zu deuten und sich mit ihr auseinandersetzen, statt vor ihr zu fliehen. Die Angst kann ihre Macht verlieren, wodurch Fahrstuhlfahrten, Laufen in der Dunkelheit oder Turmbesteigungen in Zukunft wieder angstfrei möglich sind. Bestsellerautorin und Sozialpädagogin Cornelia Mack zeigt Wege in die Freiheit. (Quelle: SCM Hänssler)

Die Gedanken zum Buch

Angst ist ein Gefühl, das jeder kennt. Ein Gefühl, das wir mal stärker, mal schwächer empfinden und erleben. Ein Gefühl, das eine starke Macht über unseren Geist und unseren Körper haben kann. Uns lähmen kann. Dass wir der Angst nicht hilflos ausgeliefert sein müssen, dass Angst durchaus etwas Positives hat und in eine treibende Energie verwandelt werden kann, macht Cornelia Mack in ihrem Buch deutlich.

Wenn die Angst und ihre Signale verstanden werden, wenn sie entmachtet wird, dann bekommt sie eine neue, verändernde Kraft in unserem Leben. Dann kann sie sich umgestalten zu einer positiven Energie für unser Leben. (Cornelia Mack, Seite 155)

Der Autorin geht es im ersten Teil des Ratgebers zunächst darum, Ängste zu erkennen und zu verstehen, sich mit ihnen auseinanderzusetzen und sich diesen Gefühlen bewusst zu stellen. Sie erklärt, warum Ängste normal und wichtig sind und warum hinter der Angst ein „Schatz“ verborgen sein kann, den es zu entdecken und heben gilt. Denn manchmal steckt hinter den Gefühlen der Furcht weitaus mehr, als wir ahnen. Ängste müssen uns nicht beherrschen und handlungsunfähig machen. Sie können als Signal verstanden werden und zur Veränderung unseres Denkens und Handelns führen. Natürlich gibt es verschiedene Ausprägungen von Angst, mit denen auf unterschiedliche Weise umgegangen werden muss, die nicht alle auf die gleiche Art zu bewältigen sind. Frau Mack stellt im zweiten Teil des Buches mehrere Formen der Angst vor – wie Panik, Phobien, Angststörungen, Traumatisierungen und Kinderängste. Sie veranschaulicht diese mit Beispielen aus der Praxis sowie ihrem eigenen Leben und zeigt Wege zu deren Bewältigung – Entmachtung – auf. Weiterhin gibt sie praktische Tipps zur Prophylaxe von Angstzuständen. Abschließend motiviert die Autorin zur „Angstverwandlung“:

Angst soll verwandelt werden in eine neue Würde, in gute Kommunikation, in Selbsterkenntnis, in Kreativität und innere Freiheit, ja Gelassenheit. (Cornelia Mack, Seite 165)

In diesem letzten Teil nimmt sie Bezug auf ihren christlichen Glauben und beschreibt Beispiele aus der Bibel, in denen Personen aktiv mit ihren Ängsten umgegangen sind. Außerdem listet Frau Mack hilfreiche Fragen auf, die man sich selber im Hinblick auf die Angstbewältigung stellen kann. Im Anhang des Ratgebers finden sich einige Übungen zur Entspannung und Angstprophylaxe sowie ein Verzeichnis mit weiterführender Literatur zum Thema.

Die eigene Meinung

Cornelia Mack hat einen ermutigenden und wegweisenden Ratgeber zum Thema „Angst“ verfasst, den ich persönlich als äußerst hilfreich und motivierend empfunden habe. Der Autorin gelingt es hervorragend, sowohl umfassend über die Thematik zu informieren als auch wertvolle Hilfestellung für die Bewältigung von Ängsten zu geben. Ich habe mich zwar schon des öfteren mit Angst im Allgemeinen und meinen eigenen Ängsten beschäftigt und verfüge somit über ein gewisses Vorwissen. Trotzdem habe ich durch dieses Buch viel Neues dazugelernt und zahlreiche gute Tipps zum Umgang mit Ängsten erhalten. Vor allem die positive Ausrichtung  – der Blick nach vorne – hat mir dabei gefallen. Und die befreiende Tatsache, dass meine Ängste nicht mich beherrschen müssen, sondern dass ich über sie herrschen kann.

Obwohl Frau Mack als Fachfrau schreibt, ist ihr Schreibstil leicht verständlich, anschaulich und prägnant. Der Aufbau des Buches ist übersichtlich, die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und sind sinnvoll strukturiert. Wichtiges wird hervorgehoben oder am Ende eines Kapitels zusammengefasst. Somit kann man auch als „Laie“ den Ausführungen der Autorin mühelos folgen.

Die Autorin

Cornelia Mack, Jahrgang 1955, ist eine bekannte Referentin und Autorin. Sie hat Diplom-Sozialpädagogik mit Schwerpunkt Psychiatrie studiert. Die Autorin ist mit dem Prälaten Ulrich Mack verheiratet. Das Ehepaar hat vier erwachsene Kinder und wohnt in Filderstadt. (Quelle: SCM Hänssler)

Das Fazit

„Angst – Verstehen, entmachten, verwandeln“ ist ein aufschlussreiches und motivierendes Buch, das Hilfestellung gibt, diffuse Angstgefühle zu erkennen und zu begreifen. Ein Buch, das Mut macht, sich mit persönlichen Ängsten auseinanderzusetzen und Wege aufweist, diese Ängste zu bewältigen und in positive Energie umzuwandeln. Ein praxisorientierter und ermutigender Ratgeber, den ich jedem empfehle, der mit der Macht seiner Ängste zu kämpfen hat und sich davon befreien möchte.

Herzlichen Dank an SCM Hänssler und LovelyBooks für die Bereitstellung des Lese-Exemplars!

2015-10-31 16.03.15  2015-10-31 16.01.012015-10-31 15.59.56

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s