18

Im Märzen die Bücher … Die Leipziger Buchmesse und mein erstes Buch als Autorin

Buchmesse-Besuch

Der März ist für Literaturbegeisterte immer ein besonderer Monat. Zum einen werden in diesem Monat scheinbar unendlich viele neue Bücher veröffentlicht. (Man würde ein ganzes Lese-Leben brauchen, um sie alle zu lesen.) Und zum anderen findet dann die jährliche Buchmesse in Leipzig statt, zu der es Bücherfreunde aus ganz Deutschland und etlichen anderen Ländern zieht.

Auch ich werde in diesem Jahr nach Leipzig reisen und die Messe besuchen – zum ersten Mal. Von Mittwoch bis Samstag werde ich dort sein, und ich habe jetzt schon Herzklopfen. Vor Aufregung und vor Freude. Denn ich freue mich so sehr darauf, viele Blogger-Freundinnen und -Freunde zu treffen, manche davon endlich einmal persönlich und nicht nur virtuell. Ich freue mich auf die Begegnungen mit Verlagsmitarbeitern, Autorinnen und Autoren, mit Kolleginnen und mit den lieben Menschen, mit denen ich als Lektorin zusammenarbeite. Und ich freue mich darauf, intensiv in die wunderbare Welt der Bücher eintauchen zu dürfen – drei spannende Tage lang.

Nun interessiert es mich natürlich brennend, wer von euch auch in Leipzig sein wird, um der Buchmesse einen Besuch abzustatten. Vielleicht laufen wir uns ja dann über den Weg? Hinterlasst gern einen Kommentar – das wäre schön.

Für weitere Infos zur Messe einfach auf das Logo klicken!


Glücklich über „Mamaglück“

Für mich persönlich ist dieser März ein ganz besonderer Monat, weil vor wenigen Tagen mein allererstes Buch erschienen ist, im Neukirchener Aussaat-Verlag. „Mamaglück“ heißt es, trägt den Untertitel „Kleine Schätze im Alltagstrubel“ und ich bin unschätzbar glücklich darüber. Es ist ein Geschenkbuch für Mütter, mit Texten, die ich gesammelt oder selbst geschrieben habe, mit Geschichten und Gedichten, die allesamt wunderschön gestaltet und bebildert wurden von Eleonora Reimer.

♥ ♥ ♥

ab 13. März 2017 / 128 Seiten / 12,99 EUR

Inhalt

Mutter zu sein ist ein Abenteuer – aufregend, überraschend und voller schöner, unvergesslicher Momente. Es ist herausfordernd und beglückend zugleich.

Dieses Buch nimmt Sie mit auf die Abenteuerreise durch den Mama-Alltag. Es steckt voller ermutigender Geschichten, Zitate und Gedichte, voller Denkanstöße und Gebete, die rund ums „Mama-Sein“ kreisen. Denn wenn das auch manchmal im Trubel und den Herausforderungen des Alltags ein wenig unterzugehen scheint: Mütter sind unersetzlich und vollbringen tagtäglich Beachtliches! Dazu gehört aber auch, dass sie ihr Mama-Sein genießen, ohne ihre eigene Persönlichkeit und ihre Bedürfnisse aus den Augen zu verlieren. Hier verschafft das Buch wohltuende Atempausen.(Quelle: Neukirchener Aussaat)

 * Verlagsseite *

♥ ♥ ♥

Mir war es beim Schreiben und Zusammenstellen der Texte sehr wichtig, mit diesem Buch die alltäglichen Tätigkeiten, die erzieherische Arbeit und das unermüdliche Engagement von jungen Müttern anzuerkennen. Mamas einfach so, wie sie sind, wertzuschätzen. Auszudrücken, welche Bedeutung sie für ihre Familie, ihr Umfeld und für die Gesellschaft haben. Einzuladen, das Mama-Sein zu genießen (#Enjoying Motherhood statt: #Regretting Motherhood). Und trotzdem immer wieder auf die eigenen Bedürfnisse zu achten.

Wer weitere Fragen oder Anmerkungen zum Buch hat, kann mir sehr gern schreiben – per Mail an tina.herr@web.de oder als Kommentar unter diesen Beitrag. Ich freue mich über jede Rückmeldung!

Herzliche Grüße und vielleicht bis bald in Leipzig,

Tina