*Top Ten Thursday* 10 Bücher aus dem Piper Verlag

Die Aktion wird von Steffi veranstaltet. Alle Infos dazu und die Listen anderer Blogger findet ihr auf ihrem Blog Steffis Bücher-Bloggeria.

Das Thema für heute lautet: „10 Bücher aus dem PIPER Verlag“

Wenn ihr das Cover anklickt, gelangt ihr zur Verlagsseite von PIPER mit weiteren Infos über das jeweilige Buch.

♥ ♥ ♥

„Neunzehn Minuten“ von Jodie Picoult

Neunzehn Minuten

»Es ist vorbei, sagte er. Doch das war es nicht, es fing gerade erst an.« Nach seiner unaussprechlichen Bluttat in der Sterling Highschool zweifelt niemand an der Schuld des 17-jährigen Peter Houghton. Doch während der kleine Ort mit den Folgen dieser 19 Minuten zu ringen hat, wird das Rätsel um den Ablauf der Tragödie immer größer …

♥ ♥ ♥

„Lieblingsmomente“ von Adriana Popescu

Lieblingsmomente

Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?

♥ ♥ ♥

„Von Erholung war nie die Rede“ von Andrea Sawatzki

Von Erholung war nie die Rede

Im Nachhinein kann man Gundulas Entscheidung, mit ihrer Schwiegermutter Susanne in die Ferien zu fahren, als durchaus leichtsinnig bezeichnen. Aber die Verlockung eines sonnenwarmen, harmonischen Familienurlaubs war stärker gewesen als ihre Vernunft. Nach einer alles andere als reibungslosen Überfahrt blickt sie jetzt zum ersten Mal aus ihrem Hotelzimmerfenster – in den Regen. Norderney. Was hat sie erwartet? Jedenfalls nicht, dass sie ihr Gepäck selbst von der Fähre hertragen muss. Und ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die familiären Schicksalsschläge, die Gundula in diesem Urlaub treffen …

♥ ♥ ♥

„Madame Mallory und der Duft von Curry von Richard C. Morais

Madame Mallory und der Duft von Curry

In einem französischen Dorf – weit weg von seiner Heimat – eröffnet Hassan Haji mit seiner Familie ein indisches Restaurant. Sehr zum Missfallen der alteingesessenen Madame Mallory, deren Sterne-Gourmettempel sich direkt gegenüber befindet. Diese versucht nun mit allen Mitteln, Hassan das Handwerk zu legen. Bis sie plötzlich sein großes Talent für sich entdeckt …

♥ ♥ ♥

„Einfach unvergesslich“ von Rowan Coleman

Neuerdings weiß Claire nicht mehr, welcher Schuh zu welchem Fuß gehört. Oder wie das orangefarbene Gemüse heißt, das auf dem Herd köchelt. Und manchmal geht sie im Pyjama spazieren. Sie weiß, dass das nicht normal ist. Doch das Leben ist zu kurz, um Trübsal zu blasen. Und so schreibt sie, noch bevor die letzte Erinnerung verblasst, all die großen und kleinen Momente der vergangenen Jahre nieder. Wohl wissend, dass diese Gedankenschnipsel schon bald das Einzige sein werden, was ihrer Familie von ihr bleibt. Dabei gibt es noch so viel zu erledigen: Sie muss sich mit ihrer Tochter versöhnen und ihrem Mann zeigen, wie sie die Lieblingslasagne ihrer Kinder zubereitet. Sie muss ein letztes Mal leben, frei sein, sich vielleicht auch neu verlieben. Denn das Leben ist eine Wundertüte. Und wenn die Zeit davonrennt, ist jede Minute kostbar.

♥ ♥ ♥

„Lernen geht anders“ von Remo H. Largo

Lernen geht anders

Remo H. Largo weiß, wie Kinder gerne lernen: wenn Eltern und Lehrer Beziehung und Individualität der Schüler in den Mittelpunkt rücken. Der international renommierte Kinderarzt und Bestsellerautor zeigt in fünf programmatischen Punkten, wie freies Lernen möglich wird – für Schüler jeder Altersgruppe. Denn Eltern sollten sich nicht beirren lassen, sondern vehement eine kindgerechte Schule fordern.

♥ ♥ ♥

„Neuseeland – Paradies im Pazifik“ von K. Johaentges / J. Blackwood

Neuseeland

Grüne Ebenen und wilde Berge, Fjordlandschaften und herrliche Strände, Thermalquellen mit leuchtend roten Kratern und märchenhaft moosbewachsene Wälder: Dass es wohl kaum ein Land gibt, in dem so beeindruckende Landschaftsräume so dicht nebeneinander liegen wie in Neuseeland, beweist Karl Johaentges in seinen atemberaubenden Aufnahmen. Aber nicht nur die Natur steht im Fokus dieses Bildbandes, auch die Bewohner kommen in den Porträts von Jackie Blackwood zu Wort: Maori und Schafzüchter, Künstler und Naturschützer, eine Pilotin und eine Küchenchefin erzählen von ihrem Leben in einem ganz besonderen Land – am schönsten Ende der Welt.

♥ ♥ ♥

„Irgendwohin“ von Alessandro Gallenzi

*erscheint am 8. Juni 2015*

Irgendwohin

Eine Jeans, drei Hemden, Unterwäsche, einen Pullover, eine Europakarte, Notizblock und Stift, zwei Bücher und ein Interrail-Ticket – das ist alles, was Francesco im Gepäck hat, als er sein Elternhaus in der italienischen Provinz verlässt. Irgendwohin soll die Reise gehen, einen festen Plan hat er nicht. Da schubst ihn das Schicksal in Form einer alten Dame direkt beim ersten Halt vor die Füße des liebenswerten Hochstaplers Pierre, der in seinem Sportwagen vor gleich drei Frauen auf der Flucht ist.

♥ ♥ ♥

„Das Atelier der Wunder“ von Valérie Tong Cuong

*erscheint am 10. August 2015*

Das Atelier der Wunder

In Monsieur Jeans »Atelier der Wunder« treffen sie aufeinander: die Lehrerin Mariette, der ehemalige Soldat Mike und die junge Millie, die alle am absoluten Tiefpunkt ihres Lebens angekommen sind. Wie gut, dass Monsieur Jean nicht nur Uhren, sondern auch zerbrochene Seelen repariert. Und gemeinsam kommen sie auch dem Geheimnis von Monsieur Jean auf die Spur …

♥ ♥ ♥

„Infarkt“ von Anne & Even Holt

*erscheint am 10. August 2015*

Infarkt

Ein spektakulärer Kunstraub. Eine Reihe unerklärlicher Herzversagen bei prominenten Sportlern. Die einzige Verbindung ist der millionenschwere Unternehmer Najib Aysha – denn Aysha schätzt nicht nur Gemälde, er ist auch Mäzen eines englischen Fußballclubs. Dort hat es in letzter Zeit einige tödliche Zwischenfälle gegeben: Wird in seinem Verein mit unerlaubten Dopingmitteln experimentiert? Die norwegische Kardiologin Sara Zuckerman wird auf diesen Fall aufmerksam, weil ihr alter Freund und Kollege Ola Farmen nun für Aysha arbeitet. Und dann erinnert sich Sara an ein Foto, das sie vor vielen Jahren gesehen hat und das der Schlüssel zu diesem Fall sein könnte. – Der zweite Kriminalroman von Holt & Holt – ein abgründiges Verbrechen, dessen ganze Wucht sich für den Schuldigen unerwartet spät entfaltet …

♥ ♥ ♥

Kennt ihr einen dieser Titel? Habt ihr ein Lieblings-Buch aus dem Piper Verlag?

Wie immer freue ich mich über Kommentare! 🙂

Herzliche Grüße von Tina

cute  fox and  bird

9 Gedanken zu “*Top Ten Thursday* 10 Bücher aus dem Piper Verlag

  1. Hallo Tina,

    das ist ja eine bunte Mischung aus Thriller, Abenteuer, Emotionen und Reisen! Ich kenne gar nichts von deiner Liste, aber so manches davon ist sicher einen 2. Blick wert.

    Liebe Grüße & schönen Tag,
    Nicole

    Gefällt mir

  2. Huhu du Liebe,

    wir haben zwar nur ein gemeinsames Buch ( Einfach unvergesslich ), aber was hast’n Du bitte für ne tolle Auswahl heute ??? Meine Wunschliste ist gerade gewachsen und zwar um drei Bücher, die ich bisher so gar nicht auf dem Schirm hatte. Das ist der Grund warum ich den Donnerstag so liebe 😉

    Hab einen schönen Tag ! LG Ina

    Gefällt mir

  3. Hallo,
    keine Übereinstimmung und ich hab auch noch keines der Bücher gelesen. Aber du bekommst von mir einen Preis für die erste Liste des heutigen Tages, die nicht „Ich bin dann mal weg“ mit dabei hat. 😉 Das Buch war bisher noch auf allen Listen vertreten, die ich heute gesehen habe (inkl meiner eigenen). 🙂 Deshalb an dieser Stelle gleich der Tipp: Falls du das Buch noch nicht gelesen hast, solltest du das unbedingt tun, es lohnt sich. 🙂
    LG Sebastian

    Gefällt mir

  4. Hi!

    Auch bei dir kenne ich kein einziges Buch O.O Aber die meisten, die ich heute in den Listen sehe, sind auch nicht so mein Genre ^^
    Ich bin dann mal weg hab ich in meiner Liste auch, aber nur notgedrungen, damit ich die Liste voll bekomme und nicht nur Scheibenweltromane drinstehen hab *lach* Gefallen hat mir das Buch von HaPe leider nicht wirklich.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt mir

  5. Guten Abend Tina,
    bisher kenne ich keines der Bücher auf Deiner Liste. Das ist gut, denn „Irgendwohin“ gefällt mir spontan so gut, dass ich mich darauf freuen mag. Es ist gleich notiert worden und der 8. Juni ist nicht mehr lange hin …
    Ich wünsche Euch einen schönen Abend,
    lieben Gruß
    Anna

    Gefällt mir

  6. Hallo Tina,
    leider kenne ich noch kein Buch von deiner Liste. Einige klingen wirklich sehr interessant, die werde ich mir mal merken! 🙂

    Du hast wirklich einen tollen Blog und nun noch eine Leserin mehr. 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Nicole

    Gefällt mir

  7. Huhu!

    Hui, nochmal „19 Minuten“! Das will ich auch schon lange lesen, ich mag die Autorin ganz gerne. Bisher habe ich, glaube ich, aber nur zwei Bücher von ihr gelesen…

    „Infarkt“ klingt auch gut, ich habe von Anne Holt „Schattenkind“ gelesen und fand es großartig.

    LG,
    Mikka

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s