2

*helden.buch.zitat* Zitat zum Sonntag #24 aus „Als die Sonne im Meer verschwand“

book and pen

*ZITAT ZUM SONNTAG*

In dem Hörbuch „Als die Sonne im Meer verschwand“ von Susan Abulhawa bin ich auf einen wunderschönen – sehr weisen – Satz gestoßen. Wer mehr über das Hörbuch erfahren möchte, klickt einfach auf das Cover und gelangt so zur Verlagsseite.

♥ ♥ ♥

„Das hellste Licht findet man am anderen Ende der Dunkelheit.“

Susan  Abulhawa - Als die Sonne im Meer verschwand

♥ ♥ ♥

Ich sehe das genauso: Nach der Bewältigung von schwierigen Zeiten – Krankheit, Konflikten, (Prüfungs-)Stress und anderen Herausforderungen – kann man das „Licht“ – der Gesundheit, der Versöhnung und der Erholung – wieder ganz bewusst genießen und wertschätzen. Und der Alltag mit all seiner Normalität erstrahlt dann in einem besonderen Glanz, den man völlig anders und neu wahrnimmt als zuvor. 🙂

Falls ihr gerade in einer „dunklen“ Situation feststeckt, wünsche ich euch, dass ihr das „Licht am Ende der Dunkelheit“ bald erreicht und dass es dann ganz hell für euch leuchten kann. 🙂

Ich wünsche euch allen eine Woche mit vielen Lichtblicken!

Herzliche Grüße von Tina

12

*Top Ten Thursday* 10 Bücher aus dem Heyne Verlag

Die Aktion wird von Steffi veranstaltet. Alle Infos dazu und die Listen anderer Blogger findet ihr auf ihrem Blog Steffis Bücher-Bloggeria.

Das heutige Thema heißt: „10 Bücher aus dem HEYNE Verlag“

Wenn ihr das Cover anklickt, gelangt ihr zur Verlagsseite von HEYNE mit weiteren Infos über das jeweilige Buch.

♥ ♥ ♥

GELESEN

„Der Medicus“ von Noah Gordon

Noah  Gordon - Der Medicus

Der Waisenjunge Rob findet bei einem Bader Schutz und wird sein gelehriger Schüler. Nach dem Tod seines Meisters bricht er nach Persien auf, denn dort, im fernen Isfahan, lehrt Avicenna, der berühmteste aller Ärzte. Rob trotzt mutig den Gefahren seiner weiten Reise, Hunger, Pest und den Überfällen religiöser Fanatiker. Unbeirrt folgt er seiner Berufung als Arzt und Heiler.

♥ ♥ ♥

„Tanz unter Sternen“ von Titus Müller

Titus  Müller - Tanz unter Sternen

Für Nele Stern wird ein Lebenstraum wahr: Als Barfußtänzerin feiert sie ihren ersten Soloauftritt im renommiertesten Varieté ihrer Zeit, dem Berliner Wintergarten. Doch sie fällt beim Publikum als zu prüde durch. Da sie auch in Paris keine Auftrittsmöglichkeiten findet, beschließt sie, nach Amerika auszuwandern: Das Geld reicht gerade noch für eine Fahrt in der 3. Klasse der Titanic. Als sie sich an Bord des Luxusliners zu einem Diebstahl hinreißen lässt, lernt sie Matheus kennen, einen ebenso liebenswürdigen wie hypochondrischen Pastor aus Berlin. Er reist mit Frau und Kind, durchlebt aber offensichtlich gerade eine Ehekrise. Ungeniert flirtet seine Frau, die aus gutem Hause kommt und deren Vater der Hofbankier des deutschen Kaisers ist, mit einem jungen Engländer, der sich höchst verdächtig benimmt. Tatsächlich ist er ein Spion der britischen Krone, und er hat sich keineswegs zufällig auf die Frau des Pastors kapriziert, sondern will über sie an geheime Dokumente des Hofbankiers herankommen. Der Zusammenstoß der Titanic mit einem Eisberg stürzt die Reisenden in einen Mahlstrom aus Wasser und Eis – und setzt Liebe und Freundschaft einer weiteren Zerreißprobe aus. In diesem ebenso brillant recherchierten wie fesselnd erzählten Roman wirft Titus Müller ein neues Licht auf die Bedeutung der Titanic in der Zeit europäischer Aufrüstung und schildert einfühlsam Menschen am Scheideweg ihres Lebens.

♥ ♥ ♥

„Wie ein einziger Tag“ von Nicholas Sparks

Nicholas  Sparks - Wie ein einziger Tag

Sie sind siebzehn und verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Einen wunderschönen, scheinbar endlosen Sommer haben Allie und Noah gemeinsam. Dann muss Allie mit ihrer Familie den verträumten Urlaubsort verlassen – und verschwindet aus Noahs Leben. Vierzehn Jahre lang hört er nichts mehr von ihr. Und obwohl er sie verloren geben muss, kann er sich doch nie mehr neu binden. Bis Ally eines Tages plötzlich wieder vor ihm steht: Sie ist mit einem erfolgreichen Anwalt verlobt, aber bevor es zur Hochzeit kommt, will sie noch einmal den Mann sehen, den sie nie vergessen konnte …

♥ ♥ ♥

„Die Toten schweigen nicht von Paul Cleave

Paul  Cleave - Die Toten schweigen nicht

Christchurch, Neuseeland. Am örtlichen Friedhof lässt Privatdetektiv Theo Tate eine Leiche exhumieren. Doch als der Sarg geöffnet wird, liegen darin nicht wie erwartet die Überreste eines alten Mannes, sondern der Körper einer jungen Frau. Kurz darauf treiben mehrere Leichen an der Wasseroberfläche des Friedhofssees. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen und Tate setzt alles daran, ihn zu stellen. Doch bald gerät er selbst ins Visier der Polizei. Und auch der Killer hat es auf ihn abgesehen …

♥ ♥ ♥

„Dem Leben Richtung geben“ von Knoblauch, Hüger & Mockler

Jörg  Knoblauch, Johannes  Hüger, Marcus  Mockler - Dem Leben Richtung geben

Viele Menschen fühlen sich heute bedrängt und fremdbestimmt: die Sorge um den Arbeitsplatz, steigender Termindruck, Zukunftsangst. Wie bei einem Segelschiff, das bei Unwetter nur schwer auf Kurs zu halten ist, verlieren wir den rettenden Leuchtturm bisweilen aus dem Blick. Und nun? Liefern wir uns dem Spiel der Wellen aus? Oder schaffen wir es, unseren Kompass neu auszurichten und Land zu gewinnen – kurzum: unserem Leben Richtung zu geben? Dieses Buch hält dazu die notwendigen Instrumente bereit und hilft uns, ein klares Bild von unserem Ziel und dem Weg dorthin zu entwickeln!

♥ ♥ ♥

GEWÜNSCHT

„Das ist also mein Leben“ von Stephen Chbosky

Stephen  Chbosky - Das also ist mein Leben

Charlie ist sechzehn, er ist in seinem ersten Jahr in der Highschool und hat die Probleme, die man in diesem Alter so hat: mit Mädchen, mit der Schule, mit sich selbst. Zumindest scheint es so zu sein. Doch in den Briefen, die er an einen unbekannten »Freund« schreibt, wird deutlich, dass Charlie eine ganz besondere Sicht auf die Welt hat: Er beobachtet die Menschen um sich herum, fragt sich, ob sie ihr Leben so leben, wie sie es möchten, und versucht verzweifelt, seine eigene Rolle in all dem, was wir Leben nennen, zu begreifen.

♥ ♥ ♥

„Heldentage“ von Sabine Raml

Sabine  Raml - Heldentage

Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique – und einen tollen neuen Jungen an der Schule, der sich unbegreiflicherweise für Lea interessiert … Im Laufe eines langen Sommers findet Lea heraus, dass sie eigentlich doch auch eine Heldin ist, jeden Tag ein bisschen.

♥ ♥ ♥

„Plastikfreie Zone“ von Sandra Krautwaschl

Sandra  Krautwaschl - Plastikfreie Zone

Schockiert über die Auswirkungen, die die gigantischen Plastikmengen auf Gesundheit und Natur haben, beschloss Sandra Krautwaschl mit ihrem Mann und drei Kindern, zunächst einen Monat ohne Plastik zu leben … Gar nicht so einfach: Was tun, wenn man sich weiter die Haare waschen, die Zähne putzen und sich der Sohn ganz sicher nicht von seiner Plastik- Ritterburg trennen will? Eine unterhaltsame, undogmatische Lektüre mit einer motivierenden Botschaft: Jeder kann im Kleinen die Welt verbessern und dabei Spaß haben – aus einem Monat Selbstversuch sind mittlerweile zwei Jahre geworden!

♥ ♥ ♥

„Auf und davon“ von David Arnold

*erscheint am 24. August 2015*

David  Arnold - Auf und davon

Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre Mom aus ihrem Leben verschwunden ist. Und ihre Gedanken sollen endlich aufhören, in ihrem Kopf Karussell zu fahren. Also steigt sie einfach in den Greyhound-Bus und haut ab, zu ihrer Mom. Während draußen die Landschaft vorbeifliegt, macht Mim einige unvergessliche Bekanntschaften – die wunderbare Arlene, den unheimlichen Ponchomann und den äußerst attraktiven Beck, an den sie ihr Herz zu verlieren droht … Doch dann verändert ein tragischer Unfall von einem auf den anderen Augenblick alles. Und Mim muss sich den wirklich entscheidenden Fragen in ihrem Leben stellen.

♥ ♥ ♥

„Barrakuda“ von Christos Tsiolkas

*erscheint (als Taschenbuch) am 8. September 2015*

Christos  Tsiolkas - Barrakuda

Für Daniel Kelly zählt nur eins: schneller zu schwimmen als jeder andere. Ein Sportstipendium öffnet ihm die Tür zu einer Eliteschule. Er trainiert wie besessen. Sein ganzes Leben ist auf den einen großen Traum ausgerichtet. Doch dann verliert er einen entscheidenden Wettkampf, und nichts ist mehr wie zuvor. Daniel beginnt, alles zu zerstören, wofür er je gekämpft hat. Christos Tsiolkas erzählt die berührende Geschichte eines Außenseiters und zeichnet das Bild einer modernen Leistungsgesellschaft, in der Scheitern und Erfolg nahe beieinanderliegen.

♥ ♥ ♥

Was haltet ihr vom Heyne Verlag? Gibt es ein Buch, das ihr besonders empfehlen könnt?

Wie immer freue ich mich über Kommentare! 🙂

Liebe Grüße von Tina

cute  fox and  bird

5

*druckfrisch* Neuerscheinungen im Juni

Greeting card

Im JUNI erscheinen wieder etliche tolle Bücher und Hörbücher, von denen ich euch einige – es sind wieder ziemlich viele 😉 – vorstellen möchte. Wenn ihr das Cover anklickt, gelangt ihr zur jeweiligen Verlagsseite.

Viel Spaß beim Stöbern und Schmökern!

♥ ♥ ♥

9783426515433

erscheint am 01.06.2015 / 9,99 €

Sommer 1941: Hitlers Truppen marschieren scheinbar unaufhaltsam voran, über Russland wird ein deutsches Aufklärungsflugzeug abgeschossen. Darin findet sich ein Gemälde, das auf den ersten Blick einen großen Nachtfalter darstellt. Doch Inspektor Pekkala erkennt in dem Gemälde einen getarnten Grundriss der Zarenresidenz im ehemaligen St. Petersburg. Daraufhin argwöhnt Stalin, dass es die Deutschen auf das legendäre Bernsteinzimmer abgesehen haben, und schickt Pekkala in die belagerte Stadt. (Quelle: Knaur)

♥ ♥ ♥

Sommer am Abgrund von Jane Casey

erscheint am 01.06.2015 / 9,95 €

Die Sommerferien beginnen nicht unbedingt vielversprechend für die sechzehnjährige Jess: Statt den Sommer in London zu verbringen, schleppt ihre Mutter sie in den kleinen, idyllischen Küstenort, aus dem sie stammt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, reagieren die Leute in Port Sentinel äußerst seltsam auf Jess. Wo sie geht und steht – jeder starrt sie an, als hätte er gerade einen Geist gesehen. Und irgendwie haben sie das auch, denn Jess sieht ihrer vor Kurzem verstorbenen Cousine Freya zum Verwechseln ähnlich. Sie beschließt, mehr über ihre Cousine herauszufinden, und stößt auf ein lebensgefährliches Geheimnis. (Quelle: dtv)

♥ ♥ ♥

erscheint am 05.06.2015 / 9,99 €

Der Pastor Luke Bowers entdeckt eines Morgens eine tote Frau in seiner Kirche. In ihre Handflächen sind Zahlen geritzt, die auf eine Bibelstelle verweisen. Die junge Ermittlerin Amy Hunter übernimmt den Fall und stößt schon bald auf weitere Morde, die einen ähnlichen Modus operandi zeigen – und immer sind es Psalme, die irgendwo am Tatort gefunden werden. Ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel für Bowers und Hunter beginnt …(Quelle: Egmont LYX)

♥ ♥ ♥

Irgendwohin

erscheint am 08.06.2015 / 9,99 €

Eine Jeans, drei Hemden, Unterwäsche, einen Pullover, eine Europakarte, Notizblock und Stift, zwei Bücher und ein Interrail-Ticket – das ist alles, was Francesco im Gepäck hat, als er sein Elternhaus in der italienischen Provinz verlässt. Irgendwohin soll die Reise gehen, einen festen Plan hat er nicht. Da schubst ihn das Schicksal in Form einer alten Dame direkt beim ersten Halt vor die Füße des liebenswerten Hochstaplers Pierre, der in seinem Sportwagen vor gleich drei Frauen auf der Flucht ist. (Quelle: Piper)

♥ ♥ ♥

Tuna  Kiremitci - Madame Rosella und die Liebe

erscheint am 15.06.2015 / 8,99 €

Dies ist die Geschichte der Berliner Jüdin Rosella Galante, die während des Krieges nach Istanbul flüchtete. Und die Geschichte der jungen Türkin Pelin, die sich ihr Studium finanziert, indem sie sich mit der 88-jährigen Rosella unterhält. Einfach nur reden, Woche für Woche. Das ist es, wofür die exzentrische Rosella sie angestellt hat. Über die Vergangenheit in Istanbul. Aber auch über wehmütige Erinnerungen, geplatzte Träume, Liebschaften und sogar Sex. Es ist die Geschichte einer ganz und gar ungewöhnlichen Freundschaft zwischen zwei Frauen. Eine aufwühlende Reise durch Europa und Asien. Ein humorvolles, anrührendes Gespräch darüber, was wirklich zählt im Leben.           (Quelle: btb)

♥ ♥ ♥

Pierdomenico  Baccalario - Dem Leben entgegen

erscheint am 15.06.2015 / 7,99 €

Bedroht vom eigenen Vater und Stiefbruder verlässt Hazrat sein Zuhause und kommt zunächst bei Verwandten unter. Doch dort wird ihm die Schulbildung verweigert, sodass er weiterzieht und sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält. Als Hazrat von einem Schlepper nach Pakistan gebracht wird, ahnt er nicht, dass die Reise an einer Madrasa, einer Koranschule, endet und die Mitreisenden gezwungen werden, einzutreten … Hazrat schafft es erneut, zu fliehen und sein Weg führt ihn auf dramatische Weise in den Iran. Doch er schlägt sich durch und verliert nie den Mut – immer dem Leben entgegen. (Quelle: cbj)

♥ ♥ ♥

Christian K.L.  Fischer - girl reloaded

erscheint am 15.06.2015 / 9,99 €

Helen hatte einen miesen Tag: Sie ist in Georg verknallt, den sie eigentlich auf den Tod nicht ausstehen kann, ihre beste Freundin verteilt gerne Ohrfeigen und bei ihren Eltern stimmt etwas nicht. Sie wünschte, sie könnte den Tag neu laden, wie im Computerspiel. Am nächsten Morgen hat Helen ein Déjà-vu nach dem anderen, bis sie plötzlich begreift: Ihr Wunsch ist in Erfüllung gegangen! Plötzlich ist alles möglich… (Quelle: cbt)

♥ ♥ ♥

Amber  Kizer - Mein Leben für deins

erscheint am 15.06.2015 / 9,99 €

Ein schrecklicher Autounfall setzt Jessica Chains Leben ein Ende. Und doch lebt sie weiter, denn ihre Eltern entscheiden sich, ihre Organe zu spenden. An Samuel, Vivian, Leif und Misty. Vier Teenager, vier Schicksale voller Schmerzen, Ängste, Einsamkeit und Hoffnung – und über allen schwebt Jessica, begleitet und beobachtet sie: »Mein Leben hatte eine Bedeutung, aber nicht, als ich noch lebendig war, sondern erst durch meinen Tod … « (Quelle: cbt)

♥ ♥ ♥

Paula  Hawkins - Girl on the Train. Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

erscheint am 15.06.2015 / 14,99 €

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht. Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse … (Quelle: Random House Audio)

♥ ♥ ♥

Dem Glück so nah - Louise Walters - Hörbuch

erscheint am 18.06.2015 / 10,99 €

Roberta liebt Bücher. Sie liebt es, in alten Ausgaben zu stöbern und dabei unerwartete Entdeckungen zu machen: Briefe, Notizen oder Postkarten, die die Vorbesitzer zwischen den Seiten vergessen haben. Als sie in einem alten Koffer ihrer Großmutter einen wahren Bücherschatz findet, stößt sie in einem der Exemplare auf einen Brief, der all ihre bisherigen Fundstücke in den Schatten stellt. Es ist ein Liebesbrief ihres im Krieg gefallenen Großvaters – doch ist er datiert auf einen Zeitpunkt, als dieser schon längst hätte tot sein müssen… (Quelle: Lübbe Audio)

♥ ♥ ♥

Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen - Petra Hülsmann - Taschenbuch

erscheint am 18.06.2015 / 9,99 €

Na, das kann ja heiter werden! Als Karo ihre neue Stelle bei einem großen Hamburger Fußballverein antritt, muss sie feststellen, dass sie nicht wie geplant im gehobenen Management anfangen wird, sondern sich ausschließlich um den Spitzenspieler des Vereins kümmern soll – als Chauffeurin und Anstandsdame. Denn Patrick ist zwar ein Riesentalent, steckt seine Energie aber momentan lieber ins ausschweifende Nachtleben als ins Training. Von der ersten Begegnung an ist klar, dass Patrick und Karo sich nicht ausstehen können. Doch irgendwann riskieren die beiden einen zweiten Blick – und das Gefühlschaos geht erst richtig los … (Quelle: Bastei Lübbe)

♥ ♥ ♥

Natascha  Sagorski - In 80 Tagen zu dir

erscheint am 22.06.2015 / 9,99 €

Finns Großvater hat ihm nach seinem Tod nur zweierlei hinterlassen: alte Briefe und die Bitte, nicht denselben Fehler wie er zu machen. Daraufhin trifft Finn zum ersten Mal eine spontane Entscheidung: Er steigt in einen Flieger, um die Spuren dieser Briefe zurückzuverfolgen, die von einer Fremden versendet wurden. Stines Welt bricht an einem Tag zusammen. Und sie tut das Einzige, was ihr noch übrig bleibt: Sie gibt ihr bisheriges Leben auf und sich 80 Tage, um die Welt zu bereisen und zu sich selbst zu finden. Im Gepäck hat sie nur die Liebesbriefe, die ihre Großmutter einst von einem Seemann erhielt … (Quelle: Blanvalet)

♥ ♥ ♥

Jonathan  Lee - Wer ist Mr Satoshi?

erscheint am 22.06.2015 / 14,99 €

»Dieses Päckchen ist für Mr Satoshi. Wenn wir seine Adresse herausfinden.« So lauten die letzten Worte von Foss’ Mutter, während sie liebevoll einen abgeschabten Schuhkarton tätschelt. Und so entschließt sich der von Panikattacken heimgesuchte Fotograf, den rätselhaften Mr. Satoshi zu finden. Seine Reise führt ihn in die ebenso schrille wie geheimnisvolle Welt Japans. Bei seiner Suche entdeckt Foss, dass die Vergangenheit seiner Mutter mit einem herzzerreißenden Ereignis im Jahr 1946 verbunden ist. Aber weshalb will keiner darüber reden? Unterstützt von der pinkhaarigen Chiyoko deckt Foss die Lebens- und Liebeslügen seiner Eltern auf – und kommt der Frage, was im Leben wirklich zählt, ein ganzes Stück näher. (Quelle: btb)

♥ ♥ ♥

Alice  LaPlante - Das tödliche Versprechen

erscheint am 22.06.2015 / 8,99 €

Als der bekannte plastische Chirurg Dr. John Taylor tot in einem Hotelzimmer in seiner Heimatstadt aufgefunden wird, ahnt noch niemand dessen Geheimnis. Erst langsam kommt heraus, dass der Arzt nicht nur eine, sondern gleich drei Ehefrauen hatte. Keine wusste von der anderen. Jede wohnte in einer anderen Stadt. Als diese drei Frauen nun aufeinandertreffen, verdächtigt jede die andere. Doch welche Frau könnte etwas mit dem Mord zu tun haben, oder hatte Dr. John Taylor noch ein ganz anderes Geheimnis? (Quelle: Goldmann)

♥ ♥ ♥

Varda  Hasselmann - Die Seelenwaage

erscheint am 22.06.2015 / 9,99 €

Walburga „Burgl“ Eichner ist eine 17-jährge Bauerntochter, als sie von Dr. Mengele als „braune Schwester“ nach Auschwitz geholt wird, um die Säuglinge auf seiner Zwillingsstation zu pflegen. Sie kennt nichts anderes als die Nazi-Doktrin und stellt keine Fragen. Nur vier Monate bleibt sie im Lager, bis es aufgelöst wird. Böses hat sie nie getan – und doch war sie „dabei“. Gepeinigt von Schuld, Scham und Furcht vertraut sie keinem, wird eine verhärtete, vereinsamte Frau. Von einer Wallfahrt nach Santiago erhofft sie sich den Ablass ihrer Sünden. Doch dafür müsste sie in der Beichte ihr Schweigen brechen … Könnte sie auf der Seelenwaage, die nach uralten Vorstellungen die Guten von den Bösen scheidet, für zu leicht befunden werden? Kann ein Mensch schuldig und unschuldig zugleich sein? Ist Schweigen barmherziger als die Wahrheit? Varda Hasselmann stellt in ihrem historisch sorgfältig recherchierten Roman die Frage nach der spirituellen Dimension von Schuld und Vergebung. (Quelle: Goldmann)

♥ ♥ ♥

Ina  Rudolph - Auf ins fette, pralle Leben

erscheint am 22.06.2015 / 17,99 €

In einem Selbstversuch begab sich Ina Rudolph für ein Jahr auf die Suche nach dem schönen und entspannten Leben. Ihr Ziel war es, herauszufinden, wie sie wirklich leben möchte. Jeweils einen Monat testete sie daher eine Idee, die dabei helfen soll, das Leben einfacher zu machen: Tu immer nur eine Sache auf einmal, sorge dich nicht um Dinge, die ziemlich wahrscheinlich nie eintreffen, lebe ganz im gegenwärtigen Moment. In 12 lebendig erzählten Geschichten berichtet sie davon, wie es ihr bei dieser Reise in die Welt der eigenen Gewohnheiten erging. Ihre Erkenntnisse inspirieren dazu, das eigene Leben zu hinterfragen und zu überprüfen, was man selbst gerne ändern würde. So entsteht ein Bild davon, wie man wirklich leben will. (Quelle: Kösel)

♥ ♥ ♥

Das Licht von Aurora

erscheint am 22.06.2015 / 17,95 €

Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora – einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören … (Quelle: Loewe)

♥ ♥ ♥

Mitternachtsclowns

erscheint am 22.06.2015 / 12,99 €

Lexi ist eine waschechte New Yorkerin. Nie hätte sie gedacht, einmal jenseits der 42. Straße zu leben. Aber nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters ist sie völlig mittellos. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als sich auf die Suche nach ihrer Mutter zu machen, die die Familie vor Jahren verließ und deren letzter bekannter Aufenthaltsort ein kleiner Wanderzirkus irgendwo im Süden der USA ist. Dort angekommen, findet Lexi zwar nicht ihre Mutter aber wenigstens einen Job und eine Unterkunft. Doch die Show mit ihren schillernden Artisten, Clowns und Feuerschluckern und den exotischen Tieren fasziniert sie. Wenn da nur nicht der beißende Liebeskummer wäre, den Lexi aus New York mitgebracht hat … (Quelle: Loewe)

♥ ♥ ♥

Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

erscheint am 25.06.2015 / 19,99 €

Oma ist 77, Ärztin, Chaotin und treibt die Nachbarn in den Wahnsinn. Elsa ist 7, liebt Wikipedia und Superhelden und hat nur einen einzigen Freund: nämlich Oma. In Omas Märchen erlebt Elsa die aufregendsten Abenteuer. Bis Oma sie eines Tages auf die größte Suche ihres Lebens schickt – und zwar in der wirklichen Welt.                     (Quelle: FISCHER Krüger)

♥ ♥ ♥

Mit Cello und Liebeskummer

erscheint am 25.06.2015 / 9,99 €

Catrina Davies ist jung, ein bisschen neurotisch und sehr verliebt. Doch ihre große Liebe hat einen anderen Plan. Als Catrina dann auch noch ihren besten Freund verliert, macht sie sich auf eine Reise quer durch Europa, der Mitternachtssonne entgegen. Ein herrlich authentisch und gefühlvoll erzähltes Memoir über Musik, den Mut zu lieben, sich zu finden und den eigenen Träumen treu zu bleiben. (Quelle: FISCHER Taschenbuch)

♥ ♥ ♥

Cover Wunschworte

erscheint am 25.06.2015 / 12,99 €

Persönliche Glückwünsche sind mehr als nur ein schneller Händedruck und eine Tafel Schokolade. Es sind Worte, die individuell das ausdrücken, was man jemandem mit auf den Weg geben möchte. Monika Bylitza hat 75 Texte zusammengestellt, mit denen man seine Wünsche mit Wortwitz, Tiefgang und Originalität zum Ausdruck bringen kann. Für Tage „im grauen Nebel“ gibt es genauso ein passendes Wunschwort wie für Tage im „alltäglichen Theater“ und „Regenbogentage“. Diese Glückwunsch-Energizer sind erfrischend anders und schenken Ihnen MehrWert. Dabei sind sie eine Inspiration für eigene handgeschriebene Wünsche oder einfach ein Buch zum Verschenken für einen lieben Menschen. (Quelle: Neukirchener Aussaat)

♥ ♥ ♥

Buchdeckel „Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet“

erscheint am 26.06.2015 / 9,99 €

Lizzie Bennet genießt ihr ungebundenes Leben. Im Moment hätte die Studentin sowieso keine Zeit für eine feste Beziehung. Wer braucht schon einen Mann, um glücklich zu sein? Nur ihre Mutter will das nicht akzeptieren. Für sie ist klar, solange ihre Töchter nicht glücklich verheiratet sind, hat sie als Mutter versagt. Die Aufregung ist daher groß, als Medizinstudent Bing Lee in die Nachbarschaft zieht. Mit viel Witz berichtet Lizzie in ihrem Tagebuch von den Versuchen ihrer Mutter, Bing mit ihrer Schwester Jane zu verkuppeln, und auch von Bings bestem Freund: William Darcy. Der arrogante Darcy bringt Lizzie regelmäßig auf die Palme – und trotzdem geht er ihr einfach nicht aus dem Kopf … (Quelle: Rowohlt)

♥ ♥ ♥

cute  fox and  bird

0

*Mission: Superhero* Wir alle sind Helden!

Passend zum Namen unseres Blogs gibt es ab jetzt eine neue Rubrik bei uns.

Mission: Superhero soll sie heißen – und hier dreht sich alles um das spannende Thema Helden. Hier möchten wir über unsere Lieblings-Superhelden schreiben, euch (Hör-)Bücher über Helden vorstellen, coole Songs mit euch teilen und von ganz normalen – aber ganz besonderen – Alltags-Helden berichten.

Denn wir finden: Jeder Mensch ist auf seine Art SUPER und jeder Mensch ist auf seine Weise ein HELD – ein Superheld oder eine Superheldin!

Und da der nette Schwede Måns Zelmerlöw nach seinem Sieg beim Eurovision Song Contest 2015 auch gesagt hat: „We are all heroes!“ – „Wir alle sind Helden!“ – möchten wir sein Lied „Heroes“ an dieser Stelle gerne mit euch teilen.

Ganz herzliche Helden-Grüße ;-)

von Noah und Tina

1

*helden.buch.zitat* Zitat zum Sonntag #23 aus „Die Suche“

book and pen

*ZITAT ZUM SONNTAG*

Heute möchte ich ein Zitat mit euch teilen, über das ich beim Hörbuch „Die Suche“ von Nick Louth „gestolpert“ bin. „Die Suche“ ist eigentlich ein Wissenschafts-Thriller, beinhaltet aber auch einige romantische Elemente. An einer Stelle unterhält sich der Protagonist Max mit Lisbeth – einer Frau, die schon seit vielen Jahren ihren verstorbenen Verlobten betrauert. Max versucht Lisbeth mit folgenden Worten zu trösten:

♥ ♥ ♥

„Du hast ihn geliebt, und er ist nicht mehr da. Aber am Ende heilt die Zeit alle Wunden.“

Max Carver (Nick Louth: Die Suche)

Hörbuchcover Louth - Die Suche

♥ ♥ ♥

Ich persönlich denke, die Zeit ist nicht dazu in der Lage, Wunden zu heilen. Ich mag diese Redensart nicht besonders, da sie ausdrückt, dass innere Verletzungen und Schmerz im Laufe von Tagen, Wochen oder Monaten einfach so – von selber – nachlassen und verschwinden. Vielmehr glaube ich, dass es bei schwierigen Situationen darauf ankommt, wie ich mit der Situation und den entstandenen Wunden umgehe. Wie ich sie verarbeite. Ob und von wem ich mich trösten lasse. Natürlich steuert die Zeit ihren Beitrag zum Heilungsprozess bei, und Wunden verblassen im Laufe der Zeit. Dennoch kann ich – bildlich gesprochen – auch einen wichtigen Beitrag zur „Wundheilung“ leisten, indem ich die Verletzung verarzten lasse und sie angemessen pflege. 🙂

Wie seht ihr das: Heilt die Zeit am Ende alle Wunden?

Ich wünsche euch eine gute und möglichst „wundenfreie“ Woche! 😉

Herzliche Grüße von Tina

2

*Noahs Buchvorstellung* Die Reise der blauen Perle nach Schweden / Mo Anders

144 Seiten / 1. Dezember 2014 / Kinderbuch ab 8 Jahren / 7,95 €
38842-tealstitching-sweetlyscrapped
Der Inhalt

Eriks Papa ist verliebt – aber irgendwas stimmt da nicht. Und nun muss Erik nach Stockholm, um die Problemlöser Sven Svensson und Olle Olsson um Rat zu fragen. Auf der abenteuerlichen Reise wird er begleitet von Ebba, der Elchkuh mit hypnotischen Kräften. Aber dann kommt alles ganz anders. Schaffen die beiden es rechtzeitig zurück zum Fest am Mittsommerabend, um Eriks Vater an der Ausführung eines Plans zu hindern? (Quelle: Mo Anders)

38842-tealstitching-sweetlyscrapped

2015-05-22 15.33.06

Fragen an Noah

Kannst du ein bisschen über die Hauptfiguren erzählen?

Die Hauptfiguren sind Erik und Ebba. Erik ist ein Junge aus Schweden, er hat keine Mutter mehr. Ebba ist ein Elch-Mädchen. Die beiden freunden sich im Wald an. Sie reisen nach Stockholm, weil Eriks Vater eine Freundin hat, die Erik nicht mag. Und er will sich dort beraten lassen. Erik erklärt Ebba (mir auch 🙂 ), welche verschiedenen Sachen es in Schweden gibt. Das Buch handelt von der Reise der beiden. Und von ihrer Freundschaft.

Was ist so besonders an Ebba?

Ebba kann sprechen, aber nur Erik kann sie verstehen. Ich glaube, es liegt an der Perle, die Erik am Arm hat. Das Elch-Mädchen kann Menschen mit ihrem Blick und ihren Augen überzeugen. Und jeder macht dann, was sie will.

Was hat dir an der Geschichte gut gefallen?

Es gab viele Schweden-Informationen. Die Freundschaft von Erik und Ebba fand ich schön. Ich fand die Geschichte auch witzig.

Gab es etwas, das dir gefehlt hat?

Die Geschichte hätte manchmal noch spannender und actionreicher sein können. (Ich bin ein Action-Fan! 🙂 )

Warst du schon mal in Schweden?

Ja. Ich war schon mehrmals in Schweden wegen meiner Tante. Die wohnt mir ihrer Familie dort.

Findest du, dass das Land in dem Buch gut beschrieben wird?

Sehr! Ich habe ja schon gesagt, dass es viele Informationen hergibt und die Landschaft wird auch schön beschrieben.

Wem würdest du das Buch empfehlen?

Jungen und Mädchen ab 8 Jahren. Und denen, die sich für andere Länder interessieren. 🙂

 Noahs Bewertung

 

38842-tealstitching-sweetlyscrapped

Hier geht´s zur Seite *Die Reise der blauen Perle*

Und hier zur *Leseprobe*

Weitere Infos zur Reihe „Die Reise der blauen Perle“

2015-05-22 15.32.27

Die Reise der blauen Perle ist eine literarische Weltreise für Mädchen und Jungen. Jeder Band der Buchreihe spielt in einem neuen Land mit neuen Hauptfiguren. Kulturelle und geographische Besonderheiten werden geschickt in spannende Abenteuer geschmuggelt, die Kinder und Tiere dank der geheimnisvollen blauen Perle gemeinsam erleben. Das macht neugierig darauf, was in fremden oder bekannten Ländern anders ist – oder vielleicht auch ähnlich. Bisher sind erschienen: Hawaii, Österreich, Kambodscha und Schweden. Jeder Band ist eine abgeschlossene Geschichte und einzeln lesbar. Für alle, die in Kinderbüchern gerne Neues entdecken, ohne belehrt zu werden. (Quelle: Mo Anders)

Vielen Dank an die Autorin für die freundliche Bereitstellung des Lese-Exemplars!

9

*Top Ten Thursday* 10 Bücher aus dem Piper Verlag

Die Aktion wird von Steffi veranstaltet. Alle Infos dazu und die Listen anderer Blogger findet ihr auf ihrem Blog Steffis Bücher-Bloggeria.

Das Thema für heute lautet: „10 Bücher aus dem PIPER Verlag“

Wenn ihr das Cover anklickt, gelangt ihr zur Verlagsseite von PIPER mit weiteren Infos über das jeweilige Buch.

♥ ♥ ♥

„Neunzehn Minuten“ von Jodie Picoult

Neunzehn Minuten

»Es ist vorbei, sagte er. Doch das war es nicht, es fing gerade erst an.« Nach seiner unaussprechlichen Bluttat in der Sterling Highschool zweifelt niemand an der Schuld des 17-jährigen Peter Houghton. Doch während der kleine Ort mit den Folgen dieser 19 Minuten zu ringen hat, wird das Rätsel um den Ablauf der Tragödie immer größer …

♥ ♥ ♥

„Lieblingsmomente“ von Adriana Popescu

Lieblingsmomente

Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?

♥ ♥ ♥

„Von Erholung war nie die Rede“ von Andrea Sawatzki

Von Erholung war nie die Rede

Im Nachhinein kann man Gundulas Entscheidung, mit ihrer Schwiegermutter Susanne in die Ferien zu fahren, als durchaus leichtsinnig bezeichnen. Aber die Verlockung eines sonnenwarmen, harmonischen Familienurlaubs war stärker gewesen als ihre Vernunft. Nach einer alles andere als reibungslosen Überfahrt blickt sie jetzt zum ersten Mal aus ihrem Hotelzimmerfenster – in den Regen. Norderney. Was hat sie erwartet? Jedenfalls nicht, dass sie ihr Gepäck selbst von der Fähre hertragen muss. Und ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die familiären Schicksalsschläge, die Gundula in diesem Urlaub treffen …

♥ ♥ ♥

„Madame Mallory und der Duft von Curry von Richard C. Morais

Madame Mallory und der Duft von Curry

In einem französischen Dorf – weit weg von seiner Heimat – eröffnet Hassan Haji mit seiner Familie ein indisches Restaurant. Sehr zum Missfallen der alteingesessenen Madame Mallory, deren Sterne-Gourmettempel sich direkt gegenüber befindet. Diese versucht nun mit allen Mitteln, Hassan das Handwerk zu legen. Bis sie plötzlich sein großes Talent für sich entdeckt …

♥ ♥ ♥

„Einfach unvergesslich“ von Rowan Coleman

Neuerdings weiß Claire nicht mehr, welcher Schuh zu welchem Fuß gehört. Oder wie das orangefarbene Gemüse heißt, das auf dem Herd köchelt. Und manchmal geht sie im Pyjama spazieren. Sie weiß, dass das nicht normal ist. Doch das Leben ist zu kurz, um Trübsal zu blasen. Und so schreibt sie, noch bevor die letzte Erinnerung verblasst, all die großen und kleinen Momente der vergangenen Jahre nieder. Wohl wissend, dass diese Gedankenschnipsel schon bald das Einzige sein werden, was ihrer Familie von ihr bleibt. Dabei gibt es noch so viel zu erledigen: Sie muss sich mit ihrer Tochter versöhnen und ihrem Mann zeigen, wie sie die Lieblingslasagne ihrer Kinder zubereitet. Sie muss ein letztes Mal leben, frei sein, sich vielleicht auch neu verlieben. Denn das Leben ist eine Wundertüte. Und wenn die Zeit davonrennt, ist jede Minute kostbar.

♥ ♥ ♥

„Lernen geht anders“ von Remo H. Largo

Lernen geht anders

Remo H. Largo weiß, wie Kinder gerne lernen: wenn Eltern und Lehrer Beziehung und Individualität der Schüler in den Mittelpunkt rücken. Der international renommierte Kinderarzt und Bestsellerautor zeigt in fünf programmatischen Punkten, wie freies Lernen möglich wird – für Schüler jeder Altersgruppe. Denn Eltern sollten sich nicht beirren lassen, sondern vehement eine kindgerechte Schule fordern.

♥ ♥ ♥

„Neuseeland – Paradies im Pazifik“ von K. Johaentges / J. Blackwood

Neuseeland

Grüne Ebenen und wilde Berge, Fjordlandschaften und herrliche Strände, Thermalquellen mit leuchtend roten Kratern und märchenhaft moosbewachsene Wälder: Dass es wohl kaum ein Land gibt, in dem so beeindruckende Landschaftsräume so dicht nebeneinander liegen wie in Neuseeland, beweist Karl Johaentges in seinen atemberaubenden Aufnahmen. Aber nicht nur die Natur steht im Fokus dieses Bildbandes, auch die Bewohner kommen in den Porträts von Jackie Blackwood zu Wort: Maori und Schafzüchter, Künstler und Naturschützer, eine Pilotin und eine Küchenchefin erzählen von ihrem Leben in einem ganz besonderen Land – am schönsten Ende der Welt.

♥ ♥ ♥

„Irgendwohin“ von Alessandro Gallenzi

*erscheint am 8. Juni 2015*

Irgendwohin

Eine Jeans, drei Hemden, Unterwäsche, einen Pullover, eine Europakarte, Notizblock und Stift, zwei Bücher und ein Interrail-Ticket – das ist alles, was Francesco im Gepäck hat, als er sein Elternhaus in der italienischen Provinz verlässt. Irgendwohin soll die Reise gehen, einen festen Plan hat er nicht. Da schubst ihn das Schicksal in Form einer alten Dame direkt beim ersten Halt vor die Füße des liebenswerten Hochstaplers Pierre, der in seinem Sportwagen vor gleich drei Frauen auf der Flucht ist.

♥ ♥ ♥

„Das Atelier der Wunder“ von Valérie Tong Cuong

*erscheint am 10. August 2015*

Das Atelier der Wunder

In Monsieur Jeans »Atelier der Wunder« treffen sie aufeinander: die Lehrerin Mariette, der ehemalige Soldat Mike und die junge Millie, die alle am absoluten Tiefpunkt ihres Lebens angekommen sind. Wie gut, dass Monsieur Jean nicht nur Uhren, sondern auch zerbrochene Seelen repariert. Und gemeinsam kommen sie auch dem Geheimnis von Monsieur Jean auf die Spur …

♥ ♥ ♥

„Infarkt“ von Anne & Even Holt

*erscheint am 10. August 2015*

Infarkt

Ein spektakulärer Kunstraub. Eine Reihe unerklärlicher Herzversagen bei prominenten Sportlern. Die einzige Verbindung ist der millionenschwere Unternehmer Najib Aysha – denn Aysha schätzt nicht nur Gemälde, er ist auch Mäzen eines englischen Fußballclubs. Dort hat es in letzter Zeit einige tödliche Zwischenfälle gegeben: Wird in seinem Verein mit unerlaubten Dopingmitteln experimentiert? Die norwegische Kardiologin Sara Zuckerman wird auf diesen Fall aufmerksam, weil ihr alter Freund und Kollege Ola Farmen nun für Aysha arbeitet. Und dann erinnert sich Sara an ein Foto, das sie vor vielen Jahren gesehen hat und das der Schlüssel zu diesem Fall sein könnte. – Der zweite Kriminalroman von Holt & Holt – ein abgründiges Verbrechen, dessen ganze Wucht sich für den Schuldigen unerwartet spät entfaltet …

♥ ♥ ♥

Kennt ihr einen dieser Titel? Habt ihr ein Lieblings-Buch aus dem Piper Verlag?

Wie immer freue ich mich über Kommentare! 🙂

Herzliche Grüße von Tina

cute  fox and  bird

0

*helden.buch.zitat* Zitat zum Sonntag #22: Wurzeln und Flügel

book and pen

*ZITAT ZUM SONNTAG*

Das heutige Zitat stammt ausnahmsweise einmal nicht aus einem Buch, sondern „nur“ von einem großen Dichter. Es ist eine Aussage von Johann Wolfgang von Goethe, an die ich in der letzten Woche denken musste und die ich sehr mag. Vor genau einer Woche wurde der Muttertag gefeiert und am letzten Donnerstag der Vatertag. Ich persönlich bin kein Fan dieser „Feiertage“ – mit ihrer „verordneten“ Dankbarkeit und dem damit verbundenen Kommerz. Aber ich bin ein Fan meiner Eltern und bin ihnen für sehr Vieles sehr dankbar. Besonders für meine Wurzeln und meine Flügel.

♥ ♥ ♥

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“

J.W.Goethe

♥ ♥ ♥

Passend dazu der tolle Song „Roots To Grow“:

♥ ♥ ♥

Bei der Erziehung unseren Sohnes beherzige ich dieses Konzept übrigens auch. 🙂 Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche, in der feste Wurzeln euch Halt und ausgebreitete Flügel euch Aufwind geben!

Herzliche Grüße von Tina

summer day

5

*Top Ten Thursday* 10 Bücher, die im Sommer spielen

Die Aktion wird von Steffi veranstaltet. Alle Infos dazu und die Listen anderer Blogger findet ihr auf ihrem Blog Steffis Bücher-Bloggeria.

Heute geht es um „10 Bücher, die im Sommer spielen“. Ein sehr schönes Thema, das die Vorfreude auf den Sommer steigert. 🙂 Einen Großteil der Bücher von meiner Liste habe ich bereits gelesen, einige stehen noch ungelesen im Regal und andere wiederum befinden sich auf meinem Wunschzettel.

Wenn ihr das Cover anklickt, gelangt ihr zur Verlagsseite des jeweiligen Buches.

♥ ♥ ♥

Ein Sommer in WEIMAR

„Goetheruh“ von Bernd Köstering

Goetheruh

Ganz Weimar fiebert den Feierlichkeiten zur „Kulturhauptstadt Europas“ entgegen. Doch mitten in den Vorbereitungen werden aus dem berühmten Goethehaus wertvolle Exponate gestohlen. Die einzigen Hinweise sind Zitate des Dichters, die der Täter an Stadtrat Kessler sendet. Hendrik Wilmut, Dozent für Literaturgeschichte in Frankfurt am Main und ausgewiesener Goethe-Kenner, wird von Kessler gebeten, diese Zitate zu analysieren. Langsam und geduldig tastet sich Wilmut durch die Literatur und die Psyche des Täters – ohne zu ahnen, dass er damit nicht nur sich selbst in größte Gefahr bringt … (Quelle: Gmeiner Verlag)

♥ ♥ ♥

Ein Sommer in AMSTERDAM

„Die Suche“ von Nick Louth

Hörbuchcover Louth - Die Suche

In Amsterdam sterben Menschen. Jeden Tag werden es mehr. Malaria breitet sich in der Stadt aus, übertragen von gezielt ausgesetzten Mücken. Eine könnte helfen: Die Wissenschaftlerin Erica Stroud-Jones steht kurz vor dem Durchbruch in der Malaria-Forschung. Doch sie ist spurlos verschwunden – alles deutet auf eine Entführung hin. Ihr Freund Max Carver sucht in der Amsterdamer Unterwelt nach ihr. Max muss wissen, woran Erica zuletzt gearbeitet hat, nur so lässt sich die Katastrophe aufhalten. Seine Suche führt ihn immer tiefer in Ericas Vergangenheit. Was hat sie in den 90er Jahren in Afrika gemacht? Und was hat das mit der Malaria-Epidemie zu tun? Max muss feststellen, dass er Erica kaum gekannt hat, denn was er über sie herausfindet, ist lebensgefährlich … (Quelle: Hörbuch Hamburg)

♥ ♥ ♥

Ein Sommer in KANADA

„Libellensommer“ von Antje Babendererde

An einer Tankstelle am Highway begegnet Jodie dem jungen Indianer Jay zum ersten Mal. Ein paar Tage später ist sie mit ihm auf einer Reise, die ihr Leben verändern wird. Die beiden erleben einen Sommer voller Liebe und Magie fernab von jeder Zivilisation inmitten der kanadischen Wildnis – und bald steht Jodie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. (Quelle: Arena Verlag)

♥ ♥ ♥

Ein Sommer in SCHWEDEN *ein Kochbuch*

„Schwedischer Inselsommer“ von Hannah Widell / Amanda Schulman

Hannah  Widell, Amanda  Schulman - Schwedischer Inselsommer

Zeit haben – Familie und Freunde um sich haben – draußen sein – gemeinsam essen: Hannah, Amanda und ihre Familien laden Sie in ihr Sommerhaus auf Gotland ein und bringen Ihnen in einem unvergleichlichen Sommer schwedisches Lebensgefühl nahe. Da wird gemütlich gefrühstückt, es gibt ein Picknick mit den Kindern am Strand, die Männer grillen und gemeinsam wird das große Büffet für das Mittsommernachtsfest aufgebaut. (Quelle: Bassermann)

♥ ♥ ♥

Noch ein Sommer in SCHWEDEN

„Jule und die Seeräuber von Astrid Lindgren

Jule und die Seeräuber

Jeden Sommer verbringt die kleine Jule auf der Schären-Insel Saltkrokan. Hier gibt es so viel zu erleben und zu entdecken! Jule kann den ganzen Tag spielen – mit Pelle, Tjorven, Stina und mit Tjorvens großem Bernhardinerhund Bootsmann. Am allermeisten Spaß aber hat sie mit ihrem Opa Melcher. Denn es gibt in ganz Schweden keinen Großvater, der so versessen aufs Spielen ist wie er! (Quelle: Oetinger)

♥ ♥ ♥

Ein Sommer in BRASILIEN

„Fußball-WM 2014“ von Alfred Draxler

SPORT BILD begleitet die deutsche Mannschaft hautnah in Brasilien – und natürlich auch alle anderen Teams . Gastgeber Brasilien, Titelverteidiger Spanien, die starken Argentinier und Italiener. Aber auch die vermeintlichen Außenseiter, die eine Weltmeisterschaft erst so richtig bunt machen. Vom Eröffnungsspiel bis zum 64., dem Finale im weltberühmten Maracaña am 13. Juli. Und das Beste: Alle kleinen und großen Dramen, alle kleinen und großen Triumphe werden in diesem WM-Buch erzählt.         (Quelle: Hoffmann und Campe)

♥ ♥ ♥

Ein Sommer auf Reisen

„Eine für vier – Der zweite Sommer“ von Ann Brashares

Ann  Brashares - Eine für vier - Der zweite Sommer

Lena, Bridget und Carmen freuen sich auf die Ferien. Bis auf Tibby, die in Virginia an einem Filmkurs teilnimmt, wollen alle einen gemütlichen Sommer zu Hause verbringen. Gespannt warten sie darauf, was die JEANS macht, wenn sie nicht auf Reisen geht. Doch dann fährt Bee überstürzt nach Alabama. Wieder einmal trennen sich die Wege der verschwisterten Freundinnen – und die Jeans ist doch wieder unterwegs! (Quelle: cbt)

♥ ♥ ♥

Ein Sommer an der CÔTE D´AZUR

„Der Glühwürmchensommer“ von Gilles Paris

Der Glühwürmchensommer

Warum haben sich Victors Eltern getrennt, obwohl sie sich noch lieben? Was hält seinen Vater davon ab, die Ferienwohnung seiner Familie in Cap-Martin zu betreten? Und was sucht seine Mutter Claire, eine Buchhändlerin, in all den Büchern, die sie pausenlos liest und mit gelben Post-its beklebt? Das Leben von Victor Beauregard ist ein einziges Fragezeichen. Aber in diesem Sommer an der Côte d’Azur ist vieles anders. Es gibt Gewitter ohne Regen und Myriaden von Glühwürmchen, die die nächtliche Küste in ein Lichtermeer verwandeln. Es gibt eine alte Baronin, die Victor von früher erzählt und ihm rät, einfach den Glühwürmchen zu folgen. Und es gibt vor allem neue Freunde: ein seltsames Zwillingspaar, das ihm die verwunschenen Villen an der Steilküste zeigt und das Geheimnis von Victors Vater zu kennen scheint. (Quelle: Berlinverlag)

♥ ♥ ♥

Ein Sommer auf dem Land

„Bird und ich und der Sommer, in dem ich fliegen lernte“ von Crystal Chan

Dass es Dinge gibt, über die man in einer Familie nicht redet, ist ganz natürlich, findet Jewel. Oder vielleicht kommt einem das auch nur so vor, wenn man am selben Tag geboren wurde, an dem der ältere Bruder gestorben ist. Wenn man dann auch noch in einer Multikulti-Familie auf dem Land lebt, kann das Leben manchmal eine ganz schöne Herausforderung sein. An einem Tag im Sommer taucht plötzlich John auf und zum ersten Mal in ihrem Leben hat Jewel einen Freund. Als dann aber Jewels Vertrauen missbraucht wird, lernt sie, dass man über manche Dinge nicht schweigen darf.         (Quelle: Magellan Verlag)

♥ ♥ ♥

Ein Sommer in ITALIEN

„Ein Sommer und vier Tage“ von Adriana Popescu

Adriana  Popescu - Ein Sommer und vier Tage

*erscheint am 27. Juli 2015*

Sich mal so richtig verknallen! Das wär‘s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Lernen, lernen, lernen und dann Karriere machen, das kann doch nicht alles sein! Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben … Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive. (Quelle: cbj)

♥ ♥ ♥

Kennt ihr einen dieser Titel? Habt ihr ein Lieblings-Sommer-Buch?

Ich freue mich über jeden Kommentar! 🙂

Herzliche Grüße von Tina

2

*Rezension* Der Schneegänger / Elisabeth Herrmann

2015-05-07 10.54.25

gebundene Ausgabe / 448 Seiten / Goldmann / 26. Januar 2015 / ISBN: 978-3-442-31386-0 / 19,99 €

♥ ♥ ♥
Der Inhalt

Ein kleiner Junge wird entführt – und alle Ermittlungen laufen ins Leere. Vier Jahre später wird sein Skelett im Wald gefunden. Polizeimeisterin Sanela Beara muss dem Vater die schlimme Nachricht überbringen. Doch die Begegnung mit dem gut aussehenden Darko, der in den Wäldern Brandenburgs als Wolfsforscher arbeitet, löst Zweifel in ihr aus: War es wirklich eine Entführung? Oder wurde der Junge aus einfachen Verhältnissen etwa verwechselt? Doch alle Beteiligten schweigen eisern. Für Sanela gibt es nur eine Chance, Licht ins Dunkel zu bringen: Sie schleust sich undercover in die Villa der schwerreichen Familie Reinartz ein, bei der die Mutter des ermordeten Jungen damals gearbeitet hat – und wird hineingezogen in einen Strudel aus Hass, Gier und Verachtung, der sie selbst zu vernichten droht …(Quelle: Goldmann)

Die Gedanken zum Buch

„Der Schneegänger“ ist der zweite Fall für Sanela Beara. Während die junge Frau bei ihrem Debüt „Das Dorf der Mörder“ noch als Streifenpolizistin tätig war, ist sie nun Studentin an der HWR – der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Nach ihrem Abschluss möchte sie eine Karriere als Kriminalkommissarin anstreben. Doch auch ohne abgeschlossenes Studium muss Sanela bei diesem neuen Fall vollen Einsatz leisten. Hauptkommissar Lutz Gehring steckt nämlich mitten in einer Ermittlung fest, ohne nennenswerte Erfolge verzeichnen zu können. Die Leiche des vor vier Jahren verschwundenen Jungen Darijo Tudor wurde im Wald entdeckt, und noch gibt es keinerlei Hinweise auf den Täter und das Motiv. Also fordert Gehring die Unterstützung seiner jungen „Kollegin“ an. Denn er weiß, dass er sich auf Sanelas Scharfsinn, ihre Intuition und ihren Ehrgeiz – dem Täter auf die Spur zu kommen – verlassen kann. Auch ihre kroatischen Wurzeln können für die Aufklärung des Mordes von unschätzbarem Vorteil sein, da das Opfer mitsamt seiner Familie aus Kroatien kam. Und Gehring hat recht: Sofort wird Sanela Beara vom Ermittlungs-Fieber gepackt – mit dem festen Vorsatz, den Mörder des kleinen Jungen zu stellen und diesen Fall – koste es, was es wolle – aufzuklären. Dabei hält sich die junge Frau nicht immer an die polizeilichen Regeln und verstößt mehrfach gegen das Protokoll, indem sie einige Schritte im Alleingang unternimmt und sich nicht nur einmal in große Gefahr begibt. Besonders ihr Undercover-Einsatz bei der Millionärs-Familie Reinartz, bei der der verstorbene Junge und seine Eltern als Dienstpersonal wohnten, stellt sich als äußerst heikel heraus. Allerdings ist dieses Verhalten geradezu typisch für Sanela – sie hat einen überaus starken Willen, ist eigensinnig und tendiert dazu, mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Sie ist so ehrgeizig, dass sie einerseits oft übereifrig wirkt, andererseits jedoch stets zielstrebig und effizient handelt.

Auch, wenn Lutz Gehring als zweiter Protagonist eine wichtige Rolle in der Handlung übernimmt, ist Sanela der unangefochtene Star in Elisabeth Herrmanns neuen Krimi. Interessant ist, dass die Autorin ihre Heldin im ersten Teil der Krimi-Reihe zunächst nur als Nebenfigur konzipiert hatte, dann aber selber so begeistert von ihr war, dass sie Sanela eine Hauptrolle zusprach. Elisabeth Herrmann sagt in einem Interview über ihre Protagonistin: „Ich mag sie sehr, weil sie pfiffig ist, flink, frech, vorlaut, nicht berechnend.“

2015-05-07 10.58.35    2015-05-07 11.01.49

Die eigene Meinung

Ich habe mich bei der Lektüre von „Der Schneegänger“ sehr gut unterhalten gefühlt. Es hat mir große Lesefreude bereitet, mich gemeinsam mit Sanela und Gehring auf Tätersuche zu begeben und dabei tief in eine dramatische und erschütternde Familiengeschichte einzutauchen. Zuerst war ich etwas skeptisch, da ich mich mit Geschichten, in denen Kinder die Opfer sind, ziemlich schwer tue. Eigentlich vermeide ich Literatur, bei der Grausamkeit an Kindern thematisiert und geschildert wird. Nachdem ich mich jedoch auf diesen Krimi eingelassen hatte, habe ich beruhigt festgestellt, dass die Autorin auf detaillierte Gewaltszenen und Darstellungen von Brutalitäten durchweg verzichtet. Der Schwerpunkt der Handlung liegt vielmehr auf der Aufklärung des Verbrechens an Darijo Tudor und nicht so sehr auf der eigentlichen Tat. Elisabeth Herrmann selber beschreibt die Lösung eines Kriminalfalls als „Schnitzeljagd“, bei der man Schritt für Schritt ans Ziel – und dem Täter auf die Schliche – kommt. Ich denke, diese Bezeichnung trifft auch eindeutig auf „Der Schneegänger“ zu.

Einen weiteren Schwerpunkt hat die Autorin sicherlich auf die Darstellung ihrer Figuren gelegt. Alle Charaktere – auch die Nebenfiguren – sind punktgenau und glaubwürdig gezeichnet und passen sehr gut in das Gesamtbild der Geschichte. Hier stechen meiner Meinung nach besonders Sanela Beara, Darko Tudor – der Vater des ermordeten Jungen – sowie die Mitglieder der Familie Reinartz heraus. Natürlich sind nicht alle Charaktere gleichermaßen sympathisch, dennoch hat Elisabeth Herrmann bei der Erschaffung ihrer Figuren hervorragende Arbeit geleistet. Positiv aufgefallen ist mir weiterhin die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin. Die Beschreibungen der Umgebung und der Schauplätze – wie die Millionärsvilla am Wannsee oder die Wolfstation in den Wäldern von Brandenburg – wirken sehr realistisch, anschaulich und detailgetreu. Auch die kroatische Kultur, die zwischendurch immer wieder thematisiert wird, wird dem Leser lebendig und authentisch näher gebracht. Hier wird deutlich, dass die Autorin eine äußerst gründliche und penible Recherche betrieben hat.

Gut finde ich außerdem, dass in „Der Schneegänger“ ein brisantes und gesellschaftlich aktuelles Thema angesprochen wird: der Umgang mit Kindern und mit Schwächeren. Mich hat diese Thematik betroffen gemacht, und ich habe beim Lesen oft eine gewisse Wut gegenüber den „Tätern“ empfunden. Trotzdem konnte ich genügend innere Distanz zu der Handlung und den Geschehnissen bewahren. Ob das an Elisabeth Herrmanns Schreib- und Erzählstil liegt, kann ich allerdings nicht genau sagen. Gegen Ende des Krimis bin ich auch innerlich ein wenig auf Abstand gegangen. Das lag dieses Mal definitiv am Erzählstil, denn die letzten Kapitel wirkten auf mich stückweise konstruiert und zu sehr „in Szene gesetzt“.

Insgesamt hat es Elisabeth Herrmann geschafft, einen lesenswerten, interessanten und intelligenten Kriminalroman zu verfassen – in der von ihr gewohnten hochwertigen Qualität.

Die Autorin

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman „Das Kindermädchen“ ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis 2012. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin. (Quelle: Goldmann)

Die Bewertung

„Der Schneegänger“ ist ein unterhaltsamer und intelligenter Krimi, bei dem eine „besondere“ Ermittlerin und ein brisantes Thema für spannende Lesestunden sorgen. Zu empfehlen für jeden Liebhaber der deutschen Kriminalliteratur!

 

Hier geht´s zur Verlagsseite: *klick*

Und hier zur Leseprobe: *klick*

2015-05-07 10.57.07    

     Herzlichen Dank an Random House für die freundliche Bereitstellung des Lese-Exemplars!